Home
Nach oben

KinderpflegerIn  

Erziehen als Beruf?!

Zielsetzung
Erwerb des Berufsabschlusses
„staatlich geprüfte/r
Kinderpfleger/in“
Erwerb der Fachoberschulreife*

* Mit der Fachoberschulreife wird die
Berechtigung zum Besuch der gymnasialen
Oberstufe erteilt, wenn in Deutsch/Kommunikation, Englisch und Mathematik
mindestens gute Leistungen oder wenn in
diesen und drei weiteren Fächern mindestens
befriedigende Leistungen erzielt werden.
Ausreichende Leistungen in nicht mehr als
einem der Fächer Deutsch, Mathematik und
Englisch können durch gute Leistungen in
einem anderen dieser Fächer ausgeglichen
werden.

Zukünftige Arbeitsfelder
Kindergärten
Kindertagesstätten
Altersgemischte Gruppen als Zweitkraft
Familien
Dauer der Ausbildung: 2 Jahre Vollzeitschule mit Tagespraxis und vier Blockpraktika
Aufnahmevoraussetzungen
Hauptschulabschluss
Erfüllung der Vollzeitschulpflicht
Unterrichtsfächer

Unterrichtsfächer

· Theorie Sozialpädagogik

· Fachpraxis Sozialpädagogik

· Theorie und Fachpraxis Gesundheitsförderung

· Theorie Ernährung und Haus-wirtschaft

· Fachpraxis Versorgung

· Mathematik *

· Englisch *

· Musik

· Werken

· Deutsch/Kommunikation

· Religionslehre

· Sport/Gesundheitsförderung

· Politik/Gesellschaftslehre

 

* Mit Bestehen der Prüfung wird der Berufs-Abschluss „Staatlich geprüfte/r Kinderpfleger/in“ erworben. Hierbei bleiben die Leistungen in den Fächern Mathematik und Englisch unberücksichtigt; dies gilt nicht für die Versetzung von der Unter– in die Oberstufe und nicht für die Zuerkennung des Sekundarabschlusses I Fachoberschulreife.

Abschlussprüfung Die Abschlussprüfung findet in schriftlicher Form in zwei berufsbezogenen Fächern statt.
   

Spielaktion im Fachraum für Methodik/Didaktik

 

Der Bildungsgang der Kinderpflegerin

Der Bildungsgang beinhaltet vier Lernfelder, die unter verschiedenen Themenstellungen in konkreten Lernsituationen bearbeitet werden. In die Ausbildung sind Praktika an den verschiedenen Einsatzorten (Kindertagesstätten und Familien) integriert. Die aus den Lernfeldern abgeleiteten Aufgabenstellungen ermöglichen den Erwerb von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die im Praktikum erprobt, erweitert und reflektiert werden.

 

Die Lernfelder im Bildungsgang:

 

Lernfeld 1: Berufliche Identität entwickeln.

 

Lernfeld 2: Beziehungen im beruflichen Alltag   aufbauen, Bedürfnisse des Kindes erkennen und in das berufliche Handeln einbeziehen.

 

Lernfeld 3: Erziehungs– und Bildungsprozesse sowie Pflege– und Versorgungsmaßnahmen planen, durchführen und reflektieren.

 

Lernfeld 4: Im Team an sozialpädagogischen Aufgaben und Konzepten mitarbeiten.

 

Sie erweitern ständig Ihren Handlungsrahmen und entwickeln so berufliche Handlungskompetenz in den Bereichen: Personal–, Sozial– und Fachkompetenz.

 

Information: Frau Hainbuch 

Beratungssprechstunde, auch telefonisch: nach Vereinbarung

Sie können nach Anmeldung gerne im Unterricht hospitieren

 

 

Seitenanfang                                                                                                              

Schulinfos ] Käthe wird 50 ] Bildungsgänge ] Termine ] Öffentliche Veranstaltungen ] Beratung ] Interessante Links ] Schülervertretung ] Anmeldungsverfahren ] Neuigkeiten ] Neuordnung der Erzieherausbildung ] Pressespiegel ] Formulare ]

  10.05.2007